Aktuelle Auto News
 

Beiträge der Kfz-Versicherungen: Wer älter ist, zahlt mehr?

01 Juni, 2022

Je älter, desto teuer - Steigt der Beitrag für eine Kfz-Versicherung mit dem Alter?

Der Beitrag für eine Kfz-Versicherung steigt mit dem Alter. Das teilt das Vergleichsportal Check24 mit.
Beispielberechnungen über alle Kfz-Versicherungstarife würden zeigen, dass Fahrzeughalter mit steigendem Alter mehr für ihre Versicherung zahlen müssen - bei sonst gleichen Tarifmerkmalen.

Bedeutet konkret: 65-Jährige zahlen für eine Kfz-Haftpflichtversicherung im Schnitt bereits 17 Prozent mehr als 50-Jährige. 75-Jährige zahlen 81 Prozent mehr und 85-Jährige sogar das Zweieinhalbfache (+155 Prozent).
Die steigenden Beiträge der Kfz-Versicherung im Alter werden erst durch Beispielberechnungen mit konstanten Schadenfreiheitsrabatten sichtbar.

Meist fällt für Senioren der Beitrag niedriger aus, da Versicherer für viele unfallfreie Jahre deutliche Rabatte gewähren, die Jüngere nicht erreichen. Auch andere Merkmale, zum Beispiel eine geringere Fahrleistung, senken die Beiträge.

"Senioren sollten unbedingt verschiedene Tarife vergleichen, da sich die Altersaufschläge je nach Kfz-Versicherung deutlich unterscheiden", sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24. "Im günstigsten Fall zahlen Versicherungsnehmer mit 75 Jahren für ihren Haftpflichtschutz rund 26 Prozent mehr als 50-Jährige, im teuersten Fall kostet die Kfz-Versicherung 140 Prozent mehr." mid/arei

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights