Aktuelle Auto News
 

Deutsche setzen auf Treibstoff-Mix: Kfz-Versicherungen passen sich an

05 August, 2020

Viele Menschen sehen die Hauptrolle, die fossile Brennstoffe heute noch spielen, künftig kleiner werden. Autoversicherungen passen sich diesen anstehenden Veränderungen in Fahrzeugen bereits heute an:

Der Klimawandel drängt uns in vielen Lebensbereichen zum Umdenken. Das betrifft natürlich auch die Art und Weise, wie wir von A nach B kommen.

Doch wie und wovon werden Autos in Zukunft angetrieben werden?
Laut einer forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, glauben 30 Prozent der deutschen Autofahrer, dass die meisten Autos in zehn Jahren mit einer hybriden Mischung aus elektrischem Strom sowie Benzin, Diesel oder Gas unterwegs sein werden.

Als interessante Alternative scheint sich Wasserstoff zu erweisen:
19 Prozent der Befragten nehmen an, dass die meisten Autos in zehn Jahren mit Wasserstoff fahren werden. Auf den rein elektrischen Antrieb setzen dagegen lediglich zwölf Prozent der Befragten. Nur noch jeder Zehnte ist der Meinung, dass die meisten Autofahrer in einem Jahrzehnt weiterhin ausschließlich fossile Brennstoffe tanken werden.

Viele Menschen sehen die Hauptrolle, die fossile Brennstoffe heute noch spielen, künftig kleiner werden. Versicherungen passen sich diesen anstehenden Veränderungen in Fahrzeugen bereits heute an:
So ist der teure Akku bei Direktversicherer CosmosDirekt in der Voll- oder Teilkaskoversicherung für Elektrofahrzeuge bereits mitversichert. mid/rhu

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights