Aktuelle Auto News
 

Regionalklasse 2014 - Wird meine Kfz Versicherung teurer?

03 September, 2013

Die neuen Regionalklassen für die Kfz-Versicherung stehen fest: Bayern am teuersten. Bei der Einteilung in Regionalklassen von Kraftfahrzeugen zur Berechnung der Tarife für die Kfz-Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkasko-Versicherung ergeben sich für 2014

kaum Veränderungen. Bei der Kfz-Haftpflicht bleibt bei zwei Drittel der Autos alles beim Alten, bei der Teil- und Vollkasko sind es 80 Prozent der Autos. Die Regionalklassen mit den höchsten Tarifen finden sich in Bayern, wo die Halter dementsprechend am meisten zahlen.
Nur bei knapp einem Prozent der Fahrzeuge beträgt die Veränderung der Regionalklasse von 2013 auf 2014 in der Kfz-Haftpflichtversicherung zwei oder drei Klassen. Bei 16 Prozent der Fahrzeuge geht es eine Klasse rauf bzw runter und bei über 65 Prozent der Verträge ändert sich nichts. In der Teil- und Vollkasko bleibt sogar für über 80 Prozent der Kfz-Policen alles beim Alten. Zehn Prozent der Teilkasko-Einstufungen sinken um eine Klasse und bei fünf Prozent geht es um eine Klasse rauf. Die Vollkasko-Einstufungen sinken in knapp elf Prozent der Fälle um eine Klasse und steigen in 7,6 Prozent der Fälle um eine Klasse.
Die höchsten Regionalklassen finden sich bei allen Arten von Policen in Bayern, wo die Halter dementsprechend am meisten zahlen müssen. Bei der Kfz-Haftpflicht ist die Hälfte der zehn teuersten Regionen aus Bayern, den Spitzenwert markiert hier Augsburg. Bei der Teilkasko liegen acht der zehn teuersten Zulassungsbezirke im Freistaat und bei der Vollkasko sogar neun von zehn Bezirken. In beiden Fällen kommen Bewohner des Ostallgäus am schlechtesten weg.
Die niedrigsten Einstufungen bei der Haftpflicht gibt es in Ostdeutschland. Fünf der zehn günstigsten Bezirke liegen in Brandenburg, drei in Mecklenburg-Vorpommern und zwei in Niedersachsen. Am billigsten ist die Police im Landkreis Oberspreewald-Lausitz.
Ein völlig anderes Bild ergibt sich beim Blick auf die Teil- und Vollkasko-Versicherung. Die jeweils zehn niedrigsten Einstufungen entfallen hier ausnahmslos auf westdeutsche Regionen. Bei der Vollkasko kommen die Bewohner von sieben niedersächsischen und drei nordrhein-westfälischen Zulassungsbezirken bezüglich der Regionalklasse am günstigsten weg. Der niedrigste Wert findet sich im Landkreis Schamburg in Niedersachsen. Bei der Teilkasko liegen vier der günstigsten Landkreise in Nordrhein-Westfalen, drei Kreise in Niedersachsen und überraschenderweise auch drei Zulassungsbezirke in Bayern. Einwohner von Würzburg, Bamberg und Erlangen dürfen sich freuen, sie bilden im Freistart die große Ausnahme. Die niedrigste Einstufung bei der Teilkasko entfällt auf Münster. mid/ts
Bildunterschrift: mid Berlin - Die Einstufung in Regionalklassen je nach Zulassungsbezirk nutzen die Versicherungen zur Berechnung der Höhe von Policen. Die teuersten Kreise finden sich in Bayern.

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights