Kfz Versicherungsvergleich
 

Typklassen 2016 in der Kfz Haftpflicht

29 August, 2015

Die Typklassen für 2016 liegen vor. Wird Ihre Kfz Haftpflicht teurer oder billiger? Mit der neuen Typklassenstatistik 2016 wurden 30 Prozent der Fahrzeugmodelle umgestuft.

Typklassen 2016 – So wird Ihr Auto eingestuft
Wenige Änderungen in der Kfz Haftpflichtversicherung
Für die überwiegende Mehrheit der Autofahrer bleiben die Typklassen ihrer Kfz Haftpflicht auch im kommenden Jahr erhalten. Nach der neuen Typklassenstatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ändert sich für 70 Prozent der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge nichts.
Rund 14 Prozent erhalten niedrigere Einstufungen, für etwa 16 Prozent erhöht sich die Klasse. Die meisten Fahrzeuge mit neuer Typklasse werden lediglich um eine Klasse umgestuft.

Nur wer richtig vergleicht, kann auch sparen - Top-Anbieter im Vergleich:
Kfz Versicherungsvergleich kostenlos

Hier finden Sie einen Auszug der Typklassenstatistik 2016.
Je höher die Einstufungen - desto teurer wird Ihre Kfz Haftpflicht.

Für folgende Automodelle gilt zukünftig eine niedrigere Einstufung:
Audi 8V (A3 Sportback 1.6 TDI) -2 Klassen
Ford JK8 (B-Max 1.0) -2 Klassen
VW AUV (Golf VII Variant 2.0 TDI) -2 Klassen
BMW 3'C (420D Coupe) -1 Klasse
Subaru SJ (Forester 2.0 D) -1 Klasse
GM GMT345 (Hummer H3 3.7) -1 Klasse
Honda RE6 (CR-V 1.6 CTDI) -1 Klasse
Hyundai DM (Santa Fe 2.2 CRDI Allrad) -1 Klasse
JLR LW (Range Rover Sport 3.0 TDI) -1 Klasse

Für folgende Automodelle gilt zukünftig eine höhere Einstufung:
Mercedes Benz 204 (C 180) +3 Klassen
Kia RP (Carens 1.6) +2 Klassen
Mazda BL(Mazda3 FLH 2.0) +1 Klasse
Peugeot C (2008 1.6) +1 Klasse
Skoda 5E (Octavia Combi 1.2 TSI) +1 Klasse
Toyota AB1 (Aygo 1.0) +1 Klasse
Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

zurück zu den News      






Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.