Kfz Versicherungsvergleich
 

Kfz Versicherung 2015 - Die neuen Typklassen sind da

02 September, 2014

Die neuen Typklassen für die Kfz Versicherung 2015 wurden heute vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV veröffentlicht. Hier finden Sie die Gewinner und Verlierer der neuen Typklassenstatistik:

Typklassenverzeichnis 2015: Bei der Kfz-Versicherung zahlen nur 14 Prozent mehr.
Für immerhin 74 Prozent der deutschen Autofahrern ändert sich in der Kfz-Haftpflichtversicherung in der Typklasse nichts. Nur für 14 Prozent der Klassen haben sich die Prämien laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) verschlechtert. Das heißt: Ihre Beiträge steigen. Für rund 12 Prozent gibt es sogar eine Verbesserung.
Gemäß der neuen Typklassenstatistik, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) heute veröffentlicht hat, gehören zu den Gewinnern Besitzer einer Diesel-Variante des Golf VII, die um immerhin drei Klassen niedriger eingestuft wird. Für den Toyota GT 86 und den Renault Captur mit 66-kW-Benzinmotor geht es dagegen gleich um vier Klassen nach oben. Die meisten Fahrzeuge mit neuer Typklasse werden um höchstens eine Klasse umgestuft.

Was genau bewirkt die Kfz Typklasse?
Je niedriger die Einstufung in der Typklasse, desto günstiger wirkt sich dies auf den Versicherungsbeitrag aus.

Wie ergibt sich die jeweilige Typklasse?
Ganz einfach: Zur Berechnung der Typklassen werden die Fahrzeugschäden und die dadurch verursachten Reparaturkosten der letzten drei Jahre betrachtet. Wurden mit einem Fahrzeugtyp vergleichsweise weniger Schäden gegenüber den Vorjahren gemeldet und entschädigt, wird das Modell in eine niedrigere Typklasse eingestuft. Umgekehrt funktioniert es genauso.

In der Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es 16 Typklassen (10-25), in der Vollkaskoversicherung 25 (10-34) und in der Teilkasko 24 (10-33)Typklassen.
Die Kfz-Haftpflichtversicherung wird in erster Linie von der Fahrzeugart und der Fahrweise der Nutzer beeinflusst. Neben Verkehrsunfällen werden in der Kaskoversicherung auch Fahrzeugbrände, Glasschäden, Autodiebstähle oder Schäden durch Naturgefahren bei der Einstufung in die Typklasse berücksichtigt.
36 Prozent der Autofahrer profitieren in der Vollkaskoversicherung von niedrigeren Klassen, nur 10 Prozent werden in eine höhere Typklasse eingestuft. Für die restlichen 54 Prozent der angemeldeten Fahrzeuge bleibt alles wie gehabt. Ähnliche Ergebnisse ergeben sich für die Teilkaskoversicherung: Knapp 35 Prozent der Fahrzeuge erhalten niedrigere, rund 12 Prozent höhere Typklassen. Für 53 Prozent der Teilkasko-Versicherten ändert sich die Typklasse nicht.
mid/rlo

Hier finden Sie die Gewinner und Verlierer gemäß der neuen Typklassen-Einstufung
in der Kfz Haftpflichtversicherung:
Kfz Haftpflicht 2015
Hersteller/ Fahrzeugtyp/ Typklasse neu/ Typklasse alt/ Veränderung
VW Jetta 1.2 TSI (16), 77 kW/ 19/ 16/ + 3 Klassen
Toyota GT 86 (ZN), 147 kW/ 21/ 17/ + 4 Klassen
Renault Clio/Capture 0.9 (R), 66 kW/ 20/ 16/ + 4 Klassen
VW Golf VII 2.0 TDI (AU), 110 kW/ 15/ 18/ - 3 Klassen
Kia Cee`d 1.4 (JD), 73 kW/ 14/ 16/ - 2 Klassen
Citroen DS3 1.6 T (S), 115 kW/ 13/ 15/ - 2 Klassen

in der Kaskoversicherung:
Teilkaskoversicherung 2015
Hersteller/ Fahrzeugtyp/ Typklasse neu/ Typklasse alt/ Veränderung
Ford Ka 1.2 (RU8), 51 kW/ 19/ 16/+ 3 Klassen
Dacia Sandero 1.6 (SD), 64 kW/ 20/16 / + 4 Klassen
BMW X5 3.0 D (X53),135 kW/ 27/ 29/ - 2 Klassen
MB Viano 2.0 CDI (639), 80 kW/ 21/ 23/ - 2 Klassen

Vollkaskoversicherung 2015
Hersteller/ Fahrzeugtyp/ Typklasse neu/ Typklasse alt/ Veränderung
VW Beetle 1.2 TSI (16), 77 kW/ 21/ 18/ + 3 Klassen
Toyota GT 86 (ZN), 147 kW/ 30/ 27/ + 3 Klassen
Ford Mondeo FLH 1.6, (BA7), 92 kW/19/ 21/ - 2 Klassen
Citroen C4 1.6 (N), 115 kW/ 22/ 24/ - 2 Klassen

Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

zurück zu den News      






Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.